Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap   

labrador4fun

Unsere Labis Unsere Bildergalerie Spiel und Spaß Ausbildung Rund ums Gesundsein Retriever4Info

Spiel und Spaß

Fun

Darko

das ganze Labi-Leben ist fun. Es macht Freude mit ihnen zu lernen und zu leben. Manchmal fragt man sich, wer lernt eigentlich von wem. Wir sind überzeugt, dass wir mehr von unseren Labis gelernt haben (und damit meinen wir nicht die Hundeausbildung), als umgekehrt... Hm, aber wir bemühen uns nach Laibeskräften, den Ausgleich zu schaffen... -;)))

Ach so, denkt daran, ihr beginnt das Spiel und ihr beendet es auch!

Was ist es?

Hüpft wie er hüpfen will und ist daher nicht vorhersehbar. Ein super Spaß für den Labbi. Er ist extrem stabil und unzerstörbar.

Welche Größe?

Wähle für den Labrador die Größe XL oder XXL.

Welche Kong-Art?

Beachte bitte noch, dass bei Labbis mit sehr kräftiger Kaumuskulatur besser der schwarze statt der rote Kong genutzt wird, denn der schwarze ist noch stabiler und noch beißfester.

Befüllungstechnik

Den Kong kann man füllen. Angefangen von einfachen Leckerchen, die man im Inneren des Kong verkeilen kann, bis zu mehrschichtigen Füllungen.

Rezepte

Wir haben ein paar Füllungen zusammengesammelt, damit es euch auch nicht langweilig wird:

  • Kong – Fix und fertig: Fülle den Kong mit Fertigfeuchtfutter und ende mit einem Hundekeks, der leicht hervorlugt,
  • Kong à la Banana: Kong mit Banane füllen.
  • Kong Special: Beginne mit Erdnußbutter dann ein paar Leckerlchen einfüllen, lass etwas Leberwurst, Würstchen oder Fleischwurststückchen folgen und verschließe die Öffnung mit Frischkäse
  • Kong au gratin: Beginne mit Käse (Gouda, Edamer), schichte dann abwechselnd Trockenfutter und Käse aufeinander, Ende mit Käse. Stell den Kong in eine Kaffeetasse und stelle dieses kurz in die Mikrowelle, bis der Käse geschmolzen ist. Denke daran, dass der Kong ausgekühlt sein muss!!!!
  • Kong - Spaghetti: Beginne mit Rinderhack, schichte nun gekochte Spaghetti Käse und Rinderhack aufeinander, Ende mit Käse. Stell den Kong in eine Kaffeetasse und stelle dieses kurz in die Mikrowelle, bis der Käse geschmolzen ist. Denke daran, dass der Kong ausgekühlt sein muss!!!!
  • Kong – Lachs: Beginne mit püriertem Ei, nutze als Zwischenschicht Lachs und schließe die Öffnung mit Frischkäse
  • Kong – Lachscreme: Fülle den Kong mit Lachscreme.
  • Kong – Thunfisch: Beginne mit Thunfisch, nutze als Zwischenschicht Trockenfutter und schließe den Kong mit Thunfisch.
  • Kong - Ice: Joghurt Leberwurst mischen, nun alles pürieren und in den Kong füllen. Kong in einen Becher stellen und einfrieren lassen.
  • Kong – Fischers Fritze: Starte mit Erdnußbutter. Fülle nun ungesalzene Brühe in den Kong. Kong in einen Becher stellen und einfrieren lassen. Suche dir eine Wasserschüssel (oder gleich einen ganzen Hundeplantschpool) und hinein den Kong.
  • Kong – Steak: Steakstücke einfüllen und mit Schmelzkäse die Öffnung verschließen
  • Kong – Pute/Huhn: Puten- oder Hühnerfleisch mit Flocken, Nudeln, Reis vermischen. (Wer will, kann es einfrieren, oder aber auch in der Mikrowelle erwärmen – ist aber kein Muss).
  • Kong - Erdnussbutter: Fülle den Kong mit ein wenig Erdnussbutter.
  • Kong – Leberwurst: Fülle den Kong mit ein wenig Leberwurst.
  • Kong - Quark: Ein dünnes Kauröllchen ins obere Loch schieben, so dass ca. 2/3 davon IM Kong verschwinden und 1/3 herausschaut. Dann Magerquark mit Lachskräcker oder anderen Trockenfutterbrocken mischen.
  • Kongoreng: Gekochten Reis mit gekochten Hühner-Stückchen mischen das ganze mit einem kleinen Stück Rinder-Lungenbröckchen verschließen.
  • Oder einfach die Fertigversion von Kong: Kong Stuff 'N Liver Paste

Reinigung

Vergiss aber die anschließende Innenreinigung des Kongs nicht (auch in der Spülmaschine möglich)

Wichtig!!!!

Lassen Sie den Hund mit dem Kong nie alleine – man kann ja nie wissen….

Interessanter Link

  • Legt Euren Hund z. B. im Flur ab. Versteckt reichlich Leckerlis und los geht's.
  • Zeigt dem Hund einen Gegenstand (vielleicht anfangs sein Lieblingsspielzeug) und versteckt dieses und wieder: SUCH
  • Nehmt einen Eimer (oder Topf), legt darunter ein Leckerchen und lasst den Hund suchen.
  • Organisiert euch einen mittelgroßen Karton. Nun wird dieser mit losem Zeitungspapapier (wer möchte, auch Küchenrolle, Tempos, etc.) gefüllt. Nun werden in dem Papier (auch dazwischen) diverse Leckerchen versteckt; und los geht die Suche für den Hund.
  • Sammelt ein paar Eierkartons. Nun legt ihr in die Vertiefung Würstchenscheiben und stapelt die Eierschachteln ineinander. Lasst den Hund mal prutzeln -:)
  • Verpackt einfach mal den Kauknochen in einen Waschlappen, Socken, Zeitungspapier und los geht es.
  • Etwas für Denkspezialisten: Nehmt ein Handtuch und ein wenig Käse. Packt den Käse unter das Handtuch und das Handtuch unter einen Schrank. Lasst eine kleine Ecke von dem Handtuch rausstehen. Nun muss der Hund versuchen, die Decke nach vorne zu ziehen, um an den Käse zu kommen. Ein totaler Spass.

Darko

  • Balancierspiel:
  • An den Wegen gibt es häufig Baumstämme, lasst den Hund darauf balancieren; haltet ein Leckerchen in der Hand und "zieht" in über das lange Holz. Zum Schluss gibt es natürlich das Leckerchen.
  • Ist der Baumstamm nicht zu groß und sind die Gesundheitswerte ok, so könnt ihr auch den Hund über den Baumstamm springen lassen. Zunächst Sitz bei Fuss und dann einfach das Leckerchen auf die andere Seite werfen und Kommando: Fun (oder was immer ihr wollt).
  • Frisbee
  • Achtet darauf, eine weiche Frisbee zu kaufen (am besten aus einem Hundeshop) und schon kann es losgehen. Es gibt einige Hunde, die die Frisbee aus der Luft fangen (unsere leider nicht).
  • Hier gibt es einen interessanten Link: http://www.crazyflyndogs.de/

Darko und Jasper

  • Häufig versteckt sich meistens einer von uns und unsere Labis müssen die "verloren gegangene" Person suchen.
  • Für die Übung benötigt ihr 10 Ziegelsteine, zwei Bretter und ein Super-Leckerli. Die Ziegelsteine werden so gelegt, dass sie die beiden Bretter tragen. Auf die Bretter legt ihr die zwei verbliebenen Ziegelsteinen zum Beschweren. Zwischen den Brettern laßt ihr einen kleinen Spalt, so dass ihr vor den Augen eures Hundes das Leckerchen versenken könnt. Ihr glaubt überhaupt nicht, wieviel unterschiedliche Problemlösungsmöglichkeiten Hunde haben.
  • Der Hund wird abgelegt und an einer Leine wird Fleischwurst angehangen. Dann wird die Leine mehrere Meter gezogen (zunächst das gesamte nur geradeaus, später auch mit mehreren Hacken). Am Ende angekommen, wird die Fleischwurst dort hingelegt. Man kehrt zurück zum Hund und schickt ihn mit "Such" los.
  • Nehmt ein Dummy, bindet eine Kordel dran. Sucht euch nun eine gute Stelle auf einer Wiese aus, jetzt wird der Startpunkt ein wenig mit den Füssen angetreten (am besten markiert ihr euch den Anschuss mit z. B. einem Stöckchen in den Boden steckend). Der Hund bleibt sitzen und ihr zieht nun das Dummy zwischen eueren Beinen einige Meter, lauft einen kleinen Bogen, nehmt das Dummy von der Leine. Kehrt zurück zum Hund. Geht ein wenig weiter spazieren. Nach einiger Zeit, kehrt zurück zum "Anschuss" und setzt euren Hund an der Fährte mit umschlungener Leine an. Zeigt dem Hund den Anschuss, Kommando "such", geht ein paar Meter mit ihm mit und wenn ihr feststellt, dass er auf der Fährte ist, dann loslassen.

Bilder und Beschreibungen folgen noch:
- Pfötchen geben
- Leg dich
- Rolle
- Männchen
- Rum