Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap   

labrador4fun

Unsere Labis Unsere Bildergalerie Sinn der Sinne Spiel, Spaß und Lebenskunst Ausbildung Gesundsein Retriever4Info Hoffnung schöpfen
Kong Warm-up + Cool-down Cavaletti Der Nase nach... Intelligenzspiele Kunststücke tosen-tollen-toben Und sonst so?

Der Nase nach...

Lust auf mehr Wissen zur Nase, dessen Leistung und wie Hunde ihr Weltbild - äh Weltduft - bilden?

Dann schaut bei Sinn der Sinne nach :-)

Wählt euren Schwerpunkt:

Indoor - Überblick

Eierkartons

Sammelt ein paar Eierkartons.
Nun legt ihr in die Vertiefung Würstchenscheiben und stapelt die Eierschachteln ineinander.
Lasst den Hund mal prutzeln -:)

Blumenbrett und -töpfe

Vorbereitung
In einem großen Blumenladen könnt ihr die Blumenbretter und -töpfe i.d.R. kostenfrei erhalten.
Dann organisiert euch noch zusätzlich z. B. Tennisbälle, Servietten, Äpfel, Eiswürfel, Walnüsse, …

Durchführung
Bereitet das Blumenbrett vor, indem ihr jeweils ein Leckerchen in jedes Fach legt
Darauf dann den Blumentopf, Tennisbälle, Servietten, Äpfel, Eiswürfel, Walnüsse o.ä.
Jetzt lasst den Hund sitzen, holt das Brett, stellt es vor ihm ab und erst auf Kommando „Such“ startet der Spaß.
Ist er zu schnell und kann nicht warten, dann könnt ihr einfach das Brett wieder hochnehmen. Pech gehabt! Dann startet einfach nochmal.

Ergebnis

Wartepoint und find

Lasst euren Hund z. B. im Flur warten. Das lässt sich natürlich für etwas Fortgeschrittene in der Ausbildung auch mit "Sitz und Bleib", "Platz und Bleib", "Steh und Bleib", "Warte" trainieren.

1. Runde: Versteckt nun in einem anderen Raum reichlich Leckerlis und los geht's.
2. Runde: Es werden nur wenige Leckerchen im Raum versteckt. Uiiii, die Gerüche der vorherigen Leckerchen: eine prima Ablenkung :-)

Topf und Topfsets - mal anders

1. Stufe: Nehmt Topf, legt darunter ein Leckerchen und lasst den Hund suchen.
2. Stufe: Nehmt mehrere Töpfe, darunter dann ein Leckerchen und suchen lassen.
3. Stufe: Nehmt mehrere Töpfe, aber nur unter einem Topf ein Leckerchen und los gehts.

Der Käse-Schrank

Etwas für Denkspezialisten:
Nehmt ein Handtuch und ein wenig Käse.
Packt den Käse unter das Handtuch und das Handtuch unter einen Schrank. Lasst eine kleine Ecke von dem Handtuch rausstehen.
Nun muss der Hund versuchen, die Decke nach vorne zu ziehen, um an den Käse zu kommen. Ein totaler Spass.

Handtuchrolle

Vorbereitung
Nehmt ein Handtuch oder Geschirrtuch. Organisiert euch ein paar Leckerchen.

Durchführung
Rollt die Tücher langsam auf und währenddessen verteilt ihr in der eingeschlagenen Falte ein Leckerchen.
Stufe II: Schlagt die Enden des Tuchs ein oder verknotet es sogar vorsichtig.

Ergebnis

Handtuchrolle - Fortgeschrittene

Vorbereitung
Geschirrhandtuch und Küchenrolle organisieren. Küchenrolle zerschneiden.

Durchführung
Rollt die Tücher langsam auf und währenddessen verteilt ihr in der eingeschlagenen Falte ein Leckerchen.
Zum Schluss noch die Küchenrollenteile darüber und los geht es.
Stufe II: Schiebt die Küchenrollenteile stärker zu einander und verknotet leicht die Enden.

Bällebad

Vorbereitung
Organisiert euch einen Wäschekorb oder eine Sandmuschel, dazu dann kleine Bälle.

Durchführung
Füllt den Korb oder die Sandmuschel mit den Bällen, nun werft die Leckerchen hinzu.

Natürlich könnt ihr bei der Sandmuschel das Ganze auch noch mit Wasser zusätzlich füllen. Startet dabei aber mit der Sandmuschel ohne Bälle, niedriger Wasserstand, dann mehr Wasser und zum Schluss die Bälle.

Ergebnis
Kira kann mit dem Wühlen nicht mehr aufhören.

Für Pia war die Aufnahme eine Geduldsübung, denn häufig suchen die beiden zusammen im Korb.

Suche mit Hindernis

Vorbereitung
- Baut zwei Sprunghürden nebeneinander auf
- Stellt die Standmuschel hinter der Sprunghürde mit einer Hundelänge auf
- Nehmt ein paar Slalomstangen und kreuzt die x-förmig bis neben die Standmuschel
- Organisiert euch Handtücher und damit ab in die Standmuschel
- Nun die Leckerlis in und unter die Handtücher verteilen

Durchführung
1. Stufe: Startet zunächst hinter der Strandmuschel und lasst den Hund eine Suche durchführen
2. Stufe: Startet wieder hinter der Strandmuschel, lasst den Hund suchen und geht selber weiter über die Hürde dahinter. Ist der Hund fertig mit der Suche, ruft ihn. Dadurch, dass ihr die Stangen x-förmig angebracht habt, wird er über die Hürde zu euch kommen
3. Stufe: Geht nun links gemeinsam mit dem Hund über die Sprunghürden bis zu eurem Startpunkt hinter der Standmuschel. Nun das Gleiche wie gerade eben.
4. Stufe: Geht wieder gemeinsam mit dem Hund über die Sprunghürde, jetzt jedoch vor eurem Startpunkt davor. Dieses Prozedere führt ihr so häufig fort, bis er immer weiter rückwärts startend es hinter die Hürde links schafft.

Der Suchteppich

Organisiert euch einen sogenannten Such- oder Schnüffelteppich
Den könnt ihr entweder kaufen oder aber auch selber machen.

Achtet darauf, dass
- der Teppich groß genug ist,
- das Untermaterial auf Hartplastik verzichtet, denn das bricht ganz schnell aus und dann war es das mit dem Teppich
- nur Fleece für die Stoffstreifen verwendet wird

Verteilt darin die Leckerchen, möglichst ganz tief und los geht es.

Karton à la carte

Organisiert euch einen mittelgroßen Karton.

Füllt diesen mit losem Zeitungspapapier, wer möchte, auch Küchenrolle, Tempos, etc.
Jetzt noch die Papier mit Leckerchen füllen,
ein paar auch gerne einfach so in den Karton
und los geht die Suche für den Hund.

Rollen im Karton

Vorbereitung
Besorgt euch einen Karton, und Papier in der Länge des Kartons sowie Toilettenpapierrollen.

Durchführung
Legt das Papier auf den Boden.
Stellt die Rollen nun aufrecht nebeneinander in den Karton.
Und nun hinein mit den Leckerchen.

Ergebnis

Kauknochen mal anders

Einfach, aber wirkungsvoll: Verpackt einfach mal den Kauknochen in einen Waschlappen, Socken, Zeitungspapier und los geht es.

Handtaschenräuber

Für Eilige:
- Wählt eine große Handtasche aus
- Rollt Geschirrtücher und hinein damit
- Leckerchen darin verteilen und
- los

Leberwurstbrett

Wählt ein kleines Brettchen aus eurem Haushalt aus.

Bestreicht es mit Hunde-Leberwurst, dann ab auf den Boden.

Hütchen, na, welches ist es?

Vorbereitung
Organisiert euch aus dem Handel Hütchen, natürlich könnt ihr auch Pappkartons verwenden, diese müssen dann aber flach sein und oben aufgeschnitten werden, so dass auch eine Zunge durchpasst.

Hinweis
Wenn ihr das Spiel mehrfach spielt, denkt daran, dass die Stelle, die ihr schon mit Leckerli bestückt hattet, noch entsprechend riecht. Nichts also für Anfänger.

Durchführung
1. Stufe: Nehmt ein Hütchen, lasst den Hund etwas weiter weg sitzen, aber noch so, dass er sehen kann, was ihr macht. Nun Leckerli in die Mitte des Hütchens, Hund rufen und suchen lassen.
2. Stufe: klappt 1. Stufe, dann könnt ihr auch direkt um ein weiteres Hütchen erweitern. Diesmal direkt beide auch in der Mitte bestücken.
3. Stufe: klappt 2. Stufe, dann erweitert ihr das Spiel auf 6 Hütchen.
4. Stufe: nun ist nicht unter jedem Hütchen ein Leckerli.
5. Stufe: es gibt nur ein Leckerli unter einem der 6 Hütchen.
6. Stufe: ihr spielt Stufe 3., danach vergeht etwas Zeit. Die Hütchen lasst ihr liegen. Nun geht ihr zur Stufe 5, also nur ein Leckerli und los geht es. Die Zeitdauer könnt ihr immer mehr verkürzen.

Kinderzelt und Tunnel übrig? :-)

Darko und Jasper

... und dann war da noch ein Kinderzelt mit Tunnel übrig.
Schwupp die wupp, eine handvoll Leckerli rein und los ging es. Darko und Jasper waren voll im Einsatz.

Outdoor - Überblick

Baum-Borken-Suche

Sucht euch im Wald am Wegesrand einen Baum mit zerklüfteter Borke (Rinde) aus, z. B. Kiefer oder Eiche.
Lasst den Hund warten und platziert in den Schuppen der Borke vorsichtig die Leckerchen.

Für den Start macht es Sinn, die Leckerchen auf Hundenasenhöhe zu platzieren.

Geht zurück zum Hund und kehrt gemeinsam zum Baum zurück, nehmt ein Leckerli, zeigt es dem Hund, ohne es zu geben, platziert es sichtbar in die Schuppe (möglichst nicht zu weit weg von einem schon platzierten). Wenn er es "gefunden" und gefressen hat, dann schaut auch den Baum selber suchend an, ggf. ladet ihn mit Gesten ein, den Baum zu untersuchen.

Wenn der Hund verstanden hat, worum es geht, könnt ihr es auch langsam steigern.
- Baumgruppen, mit und ohne Leckerchen
- Nur 1 Leckerchen am Boden statt in der Borke
- Eine Spur Leckerchen am Boden zum Baum, jedoch nicht in der Borke. Dafür dann an einem anderen Baum in den Schuppen
- ....

Immer an der Wand lang

Vorbereitung
Sucht euch einen Spaziergangsweg aus, der eine alte Mauer erreichtbar hat.
Nehmt verschiedene Dinge mit.
Leckerchen oder für die Hunde, die schon die Zielobjektsuche kennen: ein Feuerzeug, einen Stift, ein Ledereckchen, ....

Durchführung
Lasst euren Hund warten. Startet so, dass er in der
Stufe 1: sehen kann, was ihr macht. Versteckt das Leckerli, zurück zum Hund, kurz innehalten und gemeinsam ab zur Wand.
Stufe 2: sehen kann, was ihr macht. Täuscht an, dass ihr an jeder Stelle ein Leckerli versteckt, nutzt aber nur eine Stelle, zurück zum Hund, kurz innehalten und gemeinsam ab zur Wand.
Stufe 3: Lasst ihn außerhalb des Such- und Sichtfeldes warten. Dann versteckt das Leckerli, zurück zum Hund, kurz innehalten und gemeinsam ab zur Wand.
Stufe 4: Wieder außerhalb des Such- und Sichtfeldes warten lassen, nun werft ihr 2-3 Leckerlis vor die Wand. Beobachtet mal, was so passiert.

Stofftiersuche - oder Shaun will gefunden werden

Voraussetzung
Ihr habt einen Reh- und Hasenreinen Hund; was heißt das? Er geht unter KEINEN Umständen anderen Lebewesen hinterher, stöbert sie nicht auf, erschreckt sie, bellt diese an etc. Ansonsten lasst es sein, insbesondere in der kalten Jahreszeit, da ist das Wild auf Ruhe angewiesen.
Leint ihn an, hier könnt ihr wunderbar eine Flexileine oder eine 10 m Schleifleine nutzen.


Vorbereitung

Prüft, ob wirklich kein Wild in der Nähe ist (schaut euch Trittsiegel an)
Versteckt Shaun das Schaf im Baum oder legt ihn auf einen Baumstamm

Durchführung
Leint euren Hund an (Flexi oder 10 m Leine)
Lasst ihn in Ruhe das Kommando "Steh" ausführen.
Und nun geht es mit "Such" los.
Folgt ihm beim Suchen und haltet die Situation entspannt unter Kontrolle

Ergebnis

...da seid ihr mal weg...

Lasst den Hund warten. Versteckt euch und ruft ihn. Los geht es.
Natürlich kann auch eine 2. Person den Hund halten und auf Ruf senden.

Versteckt mal ein Wubba im Schnee

Eine hat direkt ihres gefunden :-)

Fährten - Dummy

Nehmt ein Dummy, bindet eine Kordel dran. Sucht euch nun eine gute Stelle auf einer Wiese aus, jetzt wird der Startpunkt ein wenig mit den Füssen angetreten (am besten markiert ihr euch den Anschuss mit z. B. einem Stöckchen in den Boden steckend). Der Hund bleibt sitzen und ihr zieht nun das Dummy zwischen eueren Beinen einige Meter, lauft einen kleinen Bogen, nehmt das Dummy von der Leine. Kehrt zurück zum Hund. Geht ein wenig weiter spazieren. Nach einiger Zeit, kehrt zurück zum "Anschuss" und setzt euren Hund an der Fährte mit umschlungener Leine an. Zeigt dem Hund den Anschuss, Kommando "such", geht ein paar Meter mit ihm mit und wenn ihr feststellt, dass er auf der Fährte ist, dann loslassen.

Bachlauf-Suche

Vorbereitung
Nehmt Leckerlis mit und sucht euch einen Spaziergangsweg mit kleinen langsam fließenden Bachlauf aus.

Durchführung
Gemeinsam mit dem Hund an den Bachlauf treten. Wahrscheinlich wird er erst trinken, wartet das ab. Dann geht ihr in die Hocke und werft vor seiner Nase ein paar Leckerlis ins Wasser. Wenn er nicht direkt reagiert, greift selbst rein, haltet das gefundene Leckerli in der offenen Hand. Gebt es ihm und noch mal ein neues Leckerli ab ins Wasser.

Fluchtfleischwurst

Vorbereitung
Zweite Leine mitnehmen.
Fleischwurst zu Hause schneiden. Achtet darauf, dass die Stücke groß genug sind, da mit ihr sie hinterher ziehen könnt.

Durchführung
Wie im Fährtensport oder in der Schweissarbeit:
Legt den Hund ab.
Dann holt ihr eure mitgenommene zweite Leine und die Fleischwurst heraus.
Hängt nun die Fleischwurst an die Leine.
Zieht nun die Leine mit der Fleischwurst mehrere Meter (zunächst das gesamte nur geradeaus, später auch mit mehreren Hacken).
Am Ende angekommen, wird die Fleischwurst von der Leine nehmen und ablegen.
Geht in einem großen Bogen windabwärts zurück zum Hund und schickt ihn mit "Such" los.

Futterdummy-Suche

Vorbereitung
Als erstes bestückt ihr das Futterdummy mit Leckereien:
- Käsewürfen
- Fleischwurststückchen
- Hunde-Mini-Salami
- Selbstgebackenes
- ...

Durchführung
Dann bringt ihr (einen Reh- und Hasenreinen-Hund vorausgesetzt) das Futterdummy aus und lasst euren Hund suchen.

Wir machen es sogar so, dass einer mit beiden Hunden außer Sicht war, der andere hat die Futterdummies ausgebracht. Die Hund saßen außer Sicht ab, mussten erst zum anderen laufen, Kommando aufnehmen und dann erst suchen.

Ergebnis

Futterfährte

Beschreibung folgt noch, Kira könnt ihr aber jetzt schon sehen :-)

Vorbereitung
Es gibt nun mehrere Arten die Fährte mit Futter vorzubereiten:
1. Feuchtfutter-Stempel
2. Feuchtfutter-Tropfen

Durchführung

Ergebnis