Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap   

labrador4fun

Unsere Labis Unsere Bildergalerie Sinn der Sinne Spiel, Spaß und Lebenskunst Ausbildung Gesundsein Retriever4Info Hoffnung schöpfen
Der Labrador Welpen & Junghunde Unser Equipment Kinder & Labis Literaturempfehlungen Reisen Spruchsammlung Glossar - Begriffe der Retrieverwelt Linksammlung

Glossar - Begriffe der Retrieverwelt

Begriff
Deutsch - English
Kurzbeschreibung
à l' anglaise Field Trial "à l' anglaise":
Jagdprüfung auf Lebendwild, wobei die Hunde immer unangeleint geprüft werden.
à la francaise Field Trial "à la francaise":
Jagdprüfung auf Lebendwild, wobei die Hunde während dem Warten an der Leine gehalten werden (sie dürfen aber nicht daran zerren).
Abgabe - delivery Beim Delivery steht oder sitzt der Hund mit erhobenem Kopf vor dem Hundeführer und bietet ihm das Dummy oder Wild so an, dass er es ihm in aller Ruhe abnehmen kann.
Angewölft angeboren, vererbt
Anschneider Sind Hunde, die das gefundene Wild nicht sofort zum Hundeführer zurück bringen, sondern ganz oder teilweise fressen. Dies ist bei Prüfungen ein Ausscheidungsgrund.
APD/R Arbeitsprüfungen mit Dummies für Retriever
DP/A Dummyprüfung Anfängerklasse
DP/F Dummyprüfung Fortgeschrittenklasse
DP/S
DP/O
Dummyprüfung Siegerklasse
Dummyprüfung Offene Klasse
BHP Begleithundeprüfung
Blind Nicht sichtiger Apport (Nicht sichtiges Dummy oder Wild)
Blinken - blink Vom Hund absichtlich nicht aufgenommenes Dummy oder Wild.
BLP Bringleistungsprüfung für Retriever
BP Brauchbarkeitsprüfung (JEP)
Btr Bringtreue
Buschieren Das Absuchen von niedrigerer Deckung.
CNM Centronukläre Myopathie
Doppelmark - double mark Zwei nacheinander geworfene Dummies oder gefallenes Wild, deren Flugbahnen durch den Hund mindestens teilweise beobachtet werden können.
DRC Deutscher Retriever Club e. V. - gegründet 1963
Drive Stilvolles Arbeiten
Hat ein Hund folgende Eigenschaften, Finderwillen, Entschlossenheit und Eifer, wird dieses als Drive bezeichnet.
Dummylauncher Spezielle Vorrichtung, welches Dummies über weite Wurfdistanzen befördert.
ED Ellenbogengelenkdysplasie
EIC Exercise Induced Collapse
Auszug: Hunde, die von EIC betroffen sind (E/E), können leichte bis moderate Belastung tolerieren, jedoch verursacht 5 bis 20 minütige, anstrengende Belastung bei extremer Aufregung zuerst Schwäche und dann einen Kollaps. Schwer erkrankte Hunde können jedes Mal kollabieren, wenn sie bis zu diesem Level trainiert werden – andere Hunde zeigen diese Kollaps-Episoden nur sporadisch.

Die ersten Anzeichen für eine Episode sind gewöhnlich ein schaukelnder oder unnatürlicher Gang.
Einspringen Wenn der Hund seinen Platz ohne Aufforderung verlässt mit der Absicht zu apportieren und dabei gestoppt werden muss.
Einweisen Der Hundeführer lenkt seinen Hund mit Hilfe von Stimme, Pfiffen und Handzeichen. Der Hund soll einen Dummy oder Wild holen, dessen Fall er nicht gesehen hat.
Eye-wipe Eine nicht genützte Chance, Wild zu finden und zurückzubringen, wenn dieses Stück Wild vom nächsten gesandten Hund unter den genau gleichen Bedingungen gefunden oder aber vom ganzen Richtergremium oder einem Teil davon aufgelesen wird.
FCI Fédération Cynologique Internationale
FTCh Field Trial Champion
First dog down Eine nicht genützte Chance, ein wahrscheinlich verwundetes Wild zu finden und zurückzubringen, das der Hund markiert hat und auf das er sofort geschickt wurde, welches auch nicht durch einen nachfolgenden Hund gefunden werden konnte oder durch die Richter aufgelesen wurde.
Frei Verloren Suche - hi lost Frei Verloren-Suche = Suche nach Dummies oder Wild in einem zuvor festgelegten Bereich.
FW Formwert
Gangart - pace Arbeitsgeschwindigkeit und Wendigkeit des Hundes wird damit ausgedrückt. Dieses ist Veranlagung.
GRC Golden Retriever Club e.V.
Hartes Maul - hard mouth Das Dummy oder Stück Wild wird nicht unversehrt zurück gebracht. Dies ist ein Ausscheidungsfehler.
HC Hereditärer Katarakt
HD Hüftgelenksdysplasie
Hetzen Der Hund hetzt, wenn er ohne Befehl des Hundeführers gesundes Wild nachstellt um dieses zu fangen. Führt auf Prüfungen zum Ausschluss.
HP/R Dr. Heraeus Gedächtnis Prüfung für Retriever
Hundeführer - handler Hundeführer
JGHV Jagdgebrauchshundverband, gegründet 1899
Der Jagdgebrauchshundverband als Dach- und Spitzenorganisation für das gesamte Jagdgebrauchshundwesen seit 1899 hat sich die Aufgabe gestellt, alle Vereine fest zusammenzuschließen, die durch Prüfung, Zucht und belehrende Tätigkeit für die Beschaffung brauchbarer Jagdhunde sorgen und damit dem waidgerechten Jagen dienen wollen.
JGP/R Jagdgebrauchsprüfung für Retriever
JP/R Jugendprüfung für Retriever
Knautschen Der Hund knautscht, wenn er das Dummy oder das Wild nicht unversehrt zurück bringt. Es sind deutliche Zahnabdrücke zu sehen und Löcher im Stoff des Dummys oder in der Haut zu.
LCD Labrador Club Deutschland e.V. , gegründet 1984
Markieren - marking Beobachten der Flugbahn eines oder mehrerer sichtbar geworfenen Dummys oder gefallenes Wild und das Merken der Fallstelle(n).
Markieren und aufspüren - Naturel marking and gamefinding ability Natürliche Markier-Fähigkeit und retrieverspezifische Begabung, geschossens Wild aufzuspüren.
Memory Erinnerungsfähigkeit, bezogen auf die Fallstelle.
Mock-Trial In einem Dummy Trial werden nahezu alle Situationen, die in einem Field Trail vorkommen können, mit Dummies nachgestellt. Es werden (anders als bei Dummyprüfungen) keine.
Mouthing Wenn der Hund den Dummy oder das Wild zu locker hält und es im Fang dreht und schiebt ohne es zu beschädigen.
OD Osteocondrosis Dissecans
ÖRC Österreichischer Retrieverclub
Pick up aufnehmen
PnS Vereinsprüfung nach dem Schuss
PRA Progressive Retina Atrophie: Erkrankung der Netzhaut (Retina), die durch kontinuierliches Fortschreiten immer zur Erblindung führt.
RD Retina Dysplasie
Return Schnelle Rückkehr
RGP Retrievergebrauchsprüfung
Runner Bezeichnet wird damit ein angeschossenes Stück Feder- oder Haarwild, das sich flüchtend entfernt. Kann auch mit Dummies simuliert werden.
Running Rabbit Dummy Ein großes, leichtes Dummy, das in der Regel an einem Gummiseil hängt und einen flüchtenden Hasen simuliert.
Rutenaktion - tail action Drückt in hohem Maß den Style des Hundes aus.
Schnelles Aufnehmen - speed in gathering retrieve Wild, Dummy wird schnell vom Retriever aufgenommen.
Schweiß Blut des Wildes
Schweißfährte Blutspur, die ein beschossenes Stück Schalenwild hinterlässt.
Schweißarbeit Beschreibt die Nasenarbeit des Hundes bei der Suche nach einem beschossenen Stück Schalenwild auf der Schweißfährte.
Sichtlaut Der Hetzlaut des Hundes hinter Wild, das er sieht.
SpJGP/R Spezial Jagdgebrauchsprüfung für Retriever
SRP St. John's Retrieverprüfung
Spurlaut Der Hetzlaut des Hundes auf der Wildfährte, ohne Sichtkontakt zum Wild.
Standarddummy Grünes Dummy mit einem Gewicht von 500 g aus Canvas
Standruhig - steady Fähigkeit des Hundes, ruhig sitzen zu bleiben, ohne zu bellen oder zu winseln.
Standtreiben - driven shoot Eine Treibjagd, bei der Schützen, Hundeführer und die Retriever am zu bejagenden Gelände angestellt sind, während Treiber durch das Gelände ziehen.
Stechen - run-off Endausscheidung der besten Hunde bei einer Prüfung.
Stile - style Die Art und Weise, wie sich ein Hund im Gelände bewegt, wie er eine Fläche absucht - ausgedrückt durch Schwanzwedeln und Nasenarbeit.
STP, Stöberprüfung VDH Stöberprüfung VDH, Stufe 1-3
Tauschen Der Hund lässt das gefundene Stück fallen um ein anderes Stück aufzunehmen.
Totengräber Wenn der Hund das Wild nicht zu seinem Hundeführer bringt, sondern es vergräbt. Ausscheidungsfehler.
Treiben Helfer durchstöbern das Unterholz und treiben simuliertes Feder-und/oder Haarwild gegen eine Gruppe mit Schützen und Hunden.
Unsteadiness Wird ein Hund bezeichnet, der beim Arbeiten oder beim Warten winselt, heult, bellt, der einspringt oder so unruhig ist, dass er zu viel Aufmerksamkeit von seinem Hundeführer benötigt.
VDH Verband für das Deutsche Hundewesen; seit über 100 Jahren prägt der VDH das Leben mit Hunden in Deutschland
VPS Verbandsprüfung nach dem Schuss; Leistungsprüfung
Walk-up - line In einer Linie vorwärtsgehen:
(Simulieren einer) Streifjagd. Mehrere Hundeführer, die Richter und oft die Schützen gehen in einer Linie langsam durch das Gelände. Aus der Linie heraus werden von den Hunden Markierungen und Blinds gearbeitet.
Weidlaut Ein Hund, der regelmäßig Laut gibt, ohne dabei Wild zu verfolgen oder Witterung von Wild hat.
WeT Auszug aus „Der Wesenstest im DRC“:
Der Retriever soll ein idealer Familienhund und ein vorzüglicher Apporteur sein, der allen erdenklichen Alltagssituationen sicher gewachsen ist. Seine Freundlichkeit und Sicherheit im Umgang mit Menschen sind unverzichtbare Rassemerkmale. Da es als erwiesen gilt, dass sich psychische Anlagen ebenso vererben wie physische, kommt der wesensmäßigen Selektion des Zuchthundes eine besondere Bedeutung zu. Um den Wesensstandard des Retrievers zu gewährleisten, ist eine entsprechende Überprüfung des Junghundes erforderlich.
Weiches Maul - soft mouth Dummy oder Wild wird locker aufgenommen und bleibt so unversehrt.
Will to please Dem Hundeführer gefallen, ohne von ihm abhängig zu sein.
WT - Workingtest Ein Working Test (WT) ist eine Prüfung, die dem Zweck dient, ohne Verwendung von Wild, die Arbeitsqualitäten der Retriever für ihre ursprüngliche Arbeit nach dem Schuss zu überprüfen.
ZZL Zuchtzulassung